Produktionsmittel: Tragschrauber

Der offene Zweisitzer in Sitzanordnung hintereinander erfordert viel Übung beim Fotografieren, erlaubt dem Fotografen aber zu beiden Seiten zu arbeiten. (Foto: Michael Printz)
Der offene Zweisitzer in Sitzanordnung hintereinander erfordert viel Übung beim Fotografieren, erlaubt dem Fotografen aber zu beiden Seiten zu arbeiten. (Foto: Michael Printz)

Der Tragschrauber ist eine unserer Möglichkeiten ihre Luftbildaufnahmen zu realisieren. Preislich in der Flugstunde sehr günstig besticht er mit für Fotoflüge sehr gut geeigneten Flugeigenschaften, zu denen eine deutlich geringere Mindestgeschwindigkeit als beim Flugzeug gehört. Das erlaubt unserem Fotografen ein präzises Arbeiten zu beiden Seiten. Zwar muss der Tragschrauber ebenfalls Mindestflughöhen einhalten, ist aber sehr gut überall dort einzusetzen, wo der Betrieb eines viel tiefer fliegenden unbemannten Fotohubschraubers zu riskant oder verboten ist.

Die Kosten des Einsatzmittels in Verbindung mit vergünstigten Konditionen für Pauschalhonorare für die Nutzungsrechte erlauben es auch kleineren Unternehmen und Immobilienbesitzern, sich ansehnliche Luftbilder vom professionellen Luftbildfotografen zu leisten.

Der Tragschrauber erlaubt preiswert präziseres Arbeiten als ein Flugzeug. (Foto: Michael Printz)
Der Tragschrauber erlaubt preiswert präziseres Arbeiten als ein Flugzeug. (Foto: Michael Printz)
Aus der Flughöhe des Tragschraubers kann auch das Umfeld eines größeren Objektes einbezogen werden. (Luftbild: Michael Printz)
Aus der Flughöhe des Tragschraubers kann auch das Umfeld eines größeren Objektes einbezogen werden. (Luftbild: Michael Printz)

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier: